18Feb
2017
0

Was für eine Qual – Wanderung auf den 835m hohen Penang Hill

Eigentlich sollte es doch nur ein kleiner Spaziergang sein. Ein wenig den Berg hinauf und dann von einem schönen Aussichtspunkt über die Insel blicken. Doch irgendwie artete das Ganze dann ein wenig aus. Wir hatten so viel Spaß beim Wandern, dass wir beschlossen, dem Abenteuerpfad weiter zu folgen.

Meter um Meter ging es nach oben. Unterwegs trafen wir seltsame Würmer, Riesenameisen, schwarze Rieseneichhörnchen, Termiten, Ameisenstraßen und eine Affenfamilie, die uns ein Stück des Weges begleitete. Auch gab es einige kleinere Rastplätze, wo man beispielsweise warmen Tee trinken und sich ausruhen konnte. Das letzte Stück war das anstrengendste. Irgendwo scheinen wir einen Aufgang verpasst zu haben und mussten die Steep Road nehmen. Knappe 3km bei 30% Steigung!!!

Wir haben es geschafft: Bei 31 Grad sind wir von unserem Ausgangspunkt 634 Höhenmeter auf den Penang Hill gewandert, den höchsten Berg Penangs und haben dabei rund 10 km zurückgelegt. Auch die Kinder! Wir sind mächtig stolz auf sie!

Zurück ging es dann einfacher: wir nahmen die Bergbahn und das Taxi, um zu unserem Auto zurück zu kommen 😉

No Comments

Reply

Zur Werkzeugleiste springen